Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG
Börsenstrasse 16
8022 Zürich
Schweiz
Tel. +41 44 265 44 44
Fax +41 44 265 44 11
privatebanking@frankfurter-bankgesellschaft.com

Unsere Vermögensverwaltung:
Werte bewahren, Zukunft sichern.

Als exklusive Adresse für internationales Private Banking und Wealth Management der grössten Finanzgruppe der Welt, der Sparkassen-Finanzgruppe in Deutschland, stehen wir für die ganzheitliche Beratung von Private Banking und Wealth Management Kunden. Dank dieser Zugehörigkeit haben unsere Portfolio Manager jederzeit unbeschränkten Zugang zu aktuellsten Informationen und Finanzanalysen. Die richtige Strukturierung Ihrer Anlage liegt dabei im Fokus unserer Dienstleistungen, um Ihr Vermögen auch in turbulenten Kapitalmärkten zu erhalten und einen langfristigen Vermögenszuwachs zu erzielen.

Unsere Anlagefonds

Bei der Investition in Wertpapiere gilt: Je mehr Titel, desto kleiner das Risiko. Denn mit einem breit diversifizierten Portefeuille lassen sich Chancen optimal nutzen und Risiken systematisch minimieren.

Unsere Vermögensverwaltungsstrategien:

Marktrendite-orientierte Strategien

Ob Anleihen, Aktien oder Immobilien: Jeder Kapitalmarkt hat einen eigenen Charakter, der sich in langfristigen Renditen genau so wie in möglichen kurzfristigen Schwankungen äussert. Marktrendite-orientierte Anlagestrategien kalkulieren diese lang- und kurzfristigen Ausprägungen mit ein – und nutzen genau darin ihre Chancen.

Der Massstab für den Erfolg ist letztlich der Vergleich zwischen erzielter Rendite und Kapitalmarkt-Rendite. Doch den Umfang der strategischen Allokation entscheiden Sie. Denn Ihr persönliches Risikoprofil definiert die Gewichtung zwischen Anleihen, Aktien, Immobilien und anderen Anlagearten.

Entsprechend Ihrem Anlegerprofil und Ihrer Risikofreude reichen die Strategien von «Zinsertrag», d.h. regelmässigem Einkommen bei möglichst geringem Risiko, über «Konservativ», «Ausgewogen» und «Dynamisch» bis hin zu «Aktien». Für alle marktrendite-orientierten Strategien empfehlen wir deshalb immer eine Mischung aus einzelnen Anlagen, Titeln, Fonds, ETFs und innovativen Finanzinstrumenten.

Zielrendite-orientierte Strategien

Aufgabe einer zielrendite-orientierten Anlagestrategie ist es, eine vorgegebene Rendite möglichst unabhängig von den kurzfristigen Schwankungen der Kapitalmärkte zu erreichen. Der Massstab für den Erfolg ist hier der Vergleich der erreichten Rendite mit der Zielrendite.

Ausschlaggebend für eine angemessene Zielrendite ist dabei Ihr Anlegerprofil. Die Vermögensverwaltung agiert flexibel über verschiedene Anlagearten ohne starren Anker. Einzelne Anlageklassen können dabei vorübergehend ausser Acht gelassen werden. Bei aussergewöhnlich hohen Risiken ist auch ein völliger Verzicht auf risikobehaftete Anlagen denkbar.

Die entsprechende Anlagestrategie ergibt sich aus dem eigenen Risikoprofil. Die Strategien «Global Return», «Global Balanced» und «Global Equity» unterscheiden sich durch die unterschiedlichen Anlageklassen, also Geldmarkt, Anleihen, Aktien, Immobilien, Rohstoffe, Hedgefonds und Private Equity.

Alle Strategien bedienen sich Fonds, ETFs sowie innovativen Finanzinstrumenten. Derivate (Optionen und Futures) dienen dem schnellen und kostengünstigen Absichern eines Vermögens und können gleichzeitig attraktive Zusatzrenditen erzielen. Für deutsche Kunden bieten wir diese Strategien in abgeltungssteuer-optimierten Dachfonds an.

Individuelle Anlagestrategien

Übergreifende Finanz- und Finanzierungsfragen, punktgenaue Liquiditätsanforderungen, spezielle Rahmenbedingungen oder das Interesse an Investitionen begründen häufig eine individuelle Anlagestrategie. Dabei hilft in einem ersten Schritt die Analyse des Ist-Zustands mithilfe quantitativer Methoden, wie zum Beispiel einer Asset-Liability-Studie. Einzelne Anlagearten werden dann so gewählt, dass die Anforderungen an die persönliche Situation erfüllt werden. Eingriffe in den Verlauf erfolgen nach im Voraus definierten Regeln.

Individuelle Anlagestrategien können sich aus einzelnen geeigneten Titeln oder aus einzelnen Anlagebereichen und Themen zusammensetzen. Sie können aber auch umfassende Anlageportfolios nach sich ziehen. Fonds und ETFs können wie innovative Finanzinstrumente zum Erfüllen der Anforderungen zum Einsatz kommen. Derivate wie Optionen und Futures können helfen, individuelle Ziele zu erreichen oder Risiken zu begrenzen.